Veranstaltungsrückblick

Tagesausflug nach Linz

Datum: 14 Jan 2020

Reiseleiter Fritz Mohr organisierte diesmal eine Fahrt nach Linz ins Landhaus und ins Schlossmuseum. Dies wollten sich 45 Mitglieder nicht entgehen lassen. Sehr gespannt darauf, was uns in Linz erwartet, fuhren wir mit dem Bus bereits um 8 Uhr morgens los. Nach dem wir einige Staus des morgendlichen Berufsverkehrs hinter uns gelassen hatten, kamen wir doch noch rechtzeitig ins Landhaus. Zuerst gings durch die Sicherheitsschleuse und anschließend zu den Garderoben. Dann durften wir auch schon den beeindruckenden Landtagssitzungsaal betreten. Zuerst wurde uns kurz die Geschichte und dann die heutige Funktion des Landhauses durch einen kompetenten Hausverwaltungsbeamten nähergebracht. Pünktlich um 10 Uhr wurden wir dann von LH a.D. Dr. Josef Pühringer persönlich willkommen geheißen. Nach einigen Gesprächen lud uns Dr. Pühringer zum Fototermin mit ihm ein. Anschließend folgte die Führung durch das ganze Haus und wir wurden über die Nutzung der verschiedenen Räumlichkeiten aufgeklärt. Interessant war vor allem das Galeriezimmer, in dem die Gemälde von allen Landeshauptleuten hängen, allen voran der erste Landeshauptmann von 1861, Dominik Lepschy, einst Abt des Stiftes Schlägls. Wir erkundeten weiters noch den Arkadenhof, die Minoritenkirche und den Landhausturm mit seinen 157 Stufen bis zur Türmerwohnung. Von der Balustrade des Turmes  in 39 m Höhe, hatten wir einen wunderbaren Blick über Linz. Zum Schluss wurden wir noch auf einen herzhaften Imbiss und Getränke eingeladen. Unser Nachmittagsprogramm war das Schlossmuseum mit einer Ausstellungsfläche von 10.000 m2. Es war Zeit genug, um im Rahmen einer Führung, die Krippen- und die Naturausstellung zu besichtigen. Von sovielen Eindrücken ermüdet, freuten wir uns auf einen stärkenden Kaffee im Schlossrestaurant. Der Abschluss unseres Tagesausfluges fand beim Heurigen Seidner in Vorchdorf statt. Dort wurden wir zur besten Zufriedenheit bedient. Inklusive Heimfahrt war es ein durchaus gelungener Tag.